Professor für Orthopädie und orthopädische Chirurgie der Universität Heidelberg, Ärztlicher Leiter Schwäbisches Gelenkzentrum

Prof. Dr. med. Michael Maier

Details und Werdegang

Kurzprofil

• Professor für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie der Universität Heidelberg,, Lehrkörper der Universität Heidelberg

• Spezialist für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, Arthrose- und Knorpeltherapie, mutlimodale Schmerztherapie, Knochen-, Muskel- und Gelenkprävention

• Schulterspezialist für Schulterchirurgie, arthroskopische und minimal-invasive Operationen am Schultergelenk, Schulterendoprothetik und Wechsel von Schulterprothesen

• Hüftspezialist für minimalinvasiven Hüftgelenkersatz (AMIS-Technik)

• Kniespezialist für Knieendoprothetik und Wechsel von Knieprothesen

• Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Hauptoperateur Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung Heidelberg

Werdegang:

2020
Gründung des Schwäbischen Gelenkzentrum Backnang als Privatpraxis für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Gelenktherapie

2020
Gründung des Schwäbischen Gelenkzentrum Stuttgart als Privatpraxis für Orthopädie und orthopädische Chirurgie und Gelenktherapie

2019
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg aufgrund herausragender Leistungen in Lehre und Forschung

2019
Hauptoperateur Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Heidelberg

2018
Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie

2018
Leitung der Sektion Obere Extremität Schulter-, Ellbogen- und Handchirurgie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Heidelberg

2017
Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Orthopädische Onkologie, Septische Orthopädische Chirurgie und Revisionsendoprothetik

2016
Habilitation zum Thema „Implementierung des Heidelberger Upper Extremity (HUX)-Modells zur dreidimensionalen Bewegungsanalyse in der Schulterchirurgie“ mit öffentlicher Antrittsvorlesung zum Erhalt der Lehrbefugnis (venia legendi) zum Thema „Endoprothetik: Das Beste oder nichts“

2016
Fellow des Bereichs Endoprothetik der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

2014
Fellow der Sektion Orthopädische Onkologie, Septische Orthopädische Chirurgie und Revisionsendoprothetik der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

2014
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

2011
Ärztlicher Leiter der Forschungsgruppe „Klinische Bewegungsanalyse“ mit multiplen Preisen und Auszeichnungen

2008
Facharztausbildung an der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. V. Ewerbeck)

 

Studium:

Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit Doktorarbeit im Bereich Schulterchirurgie und Endoprothetik

 

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE)

Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)

Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU)

Life is movement – Leben ist Bewegung und das bitte schmerzfrei

Dafür stehe ich als Ihr Gelenkspezialist

Schon sehr früh faszinierten mich unsere Gelenke und Muskeln und so ist es mein Leben lang geblieben. Unsere Gelenke verbinden zwei Knochen miteinander und sorgen so für Stabilität und Beweglichkeit. Der Knorpel hat stoßdämpfende Funktion. Der eigentliche Stoßdämpfer in unserem Knochengerüst ist aber die Muskulatur – wer sie trainiert, schützt seine Gelenke. Deshalb gilt für mich „Life is movement – Leben ist Bewegung“ und der Mensch soll laufen, springen, tanzen und Purzelbäume schlagen, alles möglich Dank der über 140 Gelenken.

Die Faszination für unseren Körper ist es, die mich zu einem leidenschaftlichen Mediziner und Forscher macht, denn ich möchte helfen, die Behandlungsmöglichkeiten weiter voranzubringen: Als erfahrener Gelenkspezialist, als Gründer des Schwäbischen Gelenkzentrums, als Lehrbeauftragter der Elite-Universität Heidelberg und als Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE), Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik (AE), Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU).

 

Meine Werte – Was mich ausmacht

Zuverlässigkeit

Mit schwäbischer Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit und Verbindlichkeit bin ich im Schwäbischen Gelenkzentrum für Sie als Patienten und Ihre Familien da.

Empathie

Bei mir sind Sie keine Nummer und auch kein Fall. Im schwäbischen Gelenkzentrum geht es mir um den Menschen, seine ganzheitliche Situation mit seiner Krankheitsgeschichte, seinen Sorgen, Wünschen und individuellen Bedürfnissen.

Leidenschaft

Meine Leidenschaft für meinen Beruf, die Gelenke und den Menschen dahinter, ist Grundlage für den Behandlungserfolg.

Sicherheit

Bei Gelenkerkrankungen und operativen Behandlungen geht es um sehr viel. Daher ist die Sicherheit meiner Patienten die oberste Maxime meiner täglichen Arbeit als Gelenkspezialist.

Innovation

Mein schwäbischer Erfindergeist und mein Antrieb mich ständig weiterzuentwickeln sind Grundlage für medizinische Leistung auf Spitzenniveau.

Gründung des Schwäbischen Gelenkzentrums

Im Januar 2020 habe ich das Schwäbische Gelenkzentrum gegründet, um eine Anlaufstelle für Menschen mit Gelenkschmerzen ob akut oder chronisch zu schaffen, die sich der Schmerzen ganzheitlich annimmt. Expertise und Spezialisierung auf der einen Seite kombiniert mit dem Blick fürs Ganzheitliche auf der anderen Seite, das ist der Schlüssel des Behandlungserfolgs.  Das Schwäbische Gelenkzentrum schafft eine optimale Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Patientenversorgung zum Wohle unserer Patienten.

Nach 20 jähriger Tätigkeit in Heidelberg an der größten deutschen orthopädischen Universitätsklinik verfüge ich über einen großen Erfahrungsschatz in der Behandlung komplexer Fälle. Dank dieser Erfahrung lege ich höchsten Wert auf eine saubere Diagnostik, eine kritische Indikationsstellung und ein hochstandardisiertes und routiniertes therapeutisches Vorgehen.

 

Meine Forschungsgebiete

Meine wissenschaftliche Tätigkeit umfasst die Bewegungsanalyse unserer Gelenke, neuartige Knorpel- und Arthrosetherapie-Verfahren, komplexe Stoßwellentherapie, mulitmodale Schmerztherapie bei Rückenschmerzen und die Entwicklung neuer, gewebeschonender Operationsmethoden. Ich will dazu beitragen, die Medizin voranzubringen. Denn durch meine langjährige Funktion als Leiter der Forschungsgruppe „Klinische Bewegungsanalyse“ der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg weiß ich genau, was für meine Patienten entscheidend ist: „Life is movement – Leben ist Bewegung und das bitte schmerzfrei!” Deshalb orientiert sich mein therapeutisches Streben immer an der Maxime, meinen Patienten eine möglichst optimale Wiederherstellung Ihrer schmerzfreien Beweglichkeit zu ermöglichen.

 

Werdegang:

2020
Gründung des Schwäbischen Gelenkzentrum Backnang als Privatpraxis für Orthopädie, orthopädische Chirurgie und Gelenktherapie

2020
Gründung des Schwäbischen Gelenkzentrum Stuttgart als Privatpraxis für Orthopädie und orthopädische Chirurgie und Gelenktherapie

2019
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg aufgrund herausragender Leistungen in Lehre und Forschung

2019
Hauptoperateur Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (EPZmax) der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Heidelberg

2018
Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie

2018
Leitung der Sektion Obere Extremität Schulter-, Ellbogen- und Handchirurgie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Heidelberg

2017
Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg, Sektion Orthopädische Onkologie, Septische Orthopädische Chirurgie und Revisionsendoprothetik

2016
Habilitation zum Thema „Implementierung des Heidelberger Upper Extremity (HUX)-Modells zur dreidimensionalen Bewegungsanalyse in der Schulterchirurgie“ mit öffentlicher Antrittsvorlesung zum Erhalt der Lehrbefugnis (venia legendi) zum Thema „Endoprothetik: Das Beste oder nichts“

2016
Fellow des Bereichs Endoprothetik der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

2014
Fellow der Sektion Orthopädische Onkologie, Septische Orthopädische Chirurgie und Revisionsendoprothetik der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg

2014
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

2011
Ärztlicher Leiter der Forschungsgruppe „Klinische Bewegungsanalyse“ mit multiplen Preisen und Auszeichnungen

2008
Facharztausbildung an der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. V. Ewerbeck)

 

Studium:

Studium der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit Doktorarbeit im Bereich Schulterchirurgie und Endoprothetik

 

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE)

Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)

Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU)